Wie sieht der Beteiligungsprozess aus? Wann kann ich mich beteiligen?

Der STEP2040 ist Gegenstand eines breit angelegten, crossmedialen Beteiligungsprozesses. Die gesamte Stadtgesellschaft ist aufgerufen, ihre Perspektive einzubringen und ihn damit zu einem Stadtentwicklungsplan aller Münchner*innen zu machen. Neben eines eigens dafür initiierten Bürger*innenrats und weiteren Beteligungsmöglichkeiten ist die Online-Beteiligung ein zentraler Bestandteil des gesamten Beteiligungsprozesses.

Die Online-Beteiligung erfolgt in zwei Schritten: Im Rahmen des ersten Online-Dialogs vom 29. November bis zum 19. Dezember 2021 werden sowohl der STEP2040 als Stadtentwicklungsplan als auch die Perspektive München als Stadtentwicklungskonzeption zur Diskussion gestellt. Auf der einen Seite werden die sechs Handlungsfelder des STEP2040 mit ihren dazugehörigen Zielen aneinander gegenübergestellt. Dabei sind Ihre Rückmeldungen gefragt. Welche Handlungsfelder und Ziele sind Ihnen besonders wichtig? Was fehlt Ihnen? Auf der anderen Seite haben Sie die Möglichkeit, die fortgeschriebenen strategischen Leitlinien und die Präambel der Perspektive München zu kommentieren. Während sich im Nachgang die Stadtverwaltung mit Ihren Rückmeldungen ausführlich befasst und diese in der Finalisierung der Entwürfe berücksichtigen wird, sind Sie vom 22. März bis zum 11. April 2022 ein weiteres Mal gefragt. Dabei wird es um die Frage gehen, welche Maßnahmen es braucht, damit die in den Handlungsfelder definierten Ziele erreicht werden können. Den Abschluss des Beteiligungsprozesses bildet die Konferenz der Stadtmacher*innen im Sommer 2022.