no-category-color

Schulwegsicherheit

Wir fordern ein Gesamtkonzept „Sicherer Schul- und Kigaweg in Lochhausen“, das möglichst viele der bestehenden kritischen Situationen entschärft und zu einem gefahrlosen Teilnehmen von Kindern im Straßenverkehr beiträgt.
Dem beiliegenden Dokument können SIe die einzelnen Ideen des AK "Sicherer Schulweg" entnehmen, die sich auf die Schuleingänge, die angrenzenden Straßen und den Bereich um die Araltankstelle beziehen.
V.a. die Unterführung der Lochhausener Straße mit einem Tunnel für Fuß- und Radweg wäre eine enorme Bereicherung für die gefahrlose Mobilität für den nicht motorisierten Verkehr innerhalb Lochhausens.
Dies v.a. vor dem Hintergrund, dass ein Gutachten aus der InovaPlan von Juli 2020 diese Untertunnelung für technisch gut umsetzbar beschreibt. Die bestehende Trennwirkung durch die Lochhausener Straße und die Bahnlinie würden dadurch reduziert.

Arbeitskreis „Sicherer Schulweg Lochhausen“ und
Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied

Rückmeldung: 

Antwort der Verwaltung

Guten Tag Gast,

haben Sie vielen Dank für Ihren Beitrag. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich mit dem STEP2040 beschäftigt haben. Ihr Beitrag fällt in den Zuständigkeitsbereich des Mobilitätsreferats. Das Mobilitätsreferat hat auf Ihren Beitrag folgendes geantwortet:

Die schwierige Situation in einigen Bereichen in Lochhausen bezüglich der Schulwegsicherheit ist dem Mobilitätsreferat bekannt.

Es sind folgende Maßnahmen durchgeführt worden, um die Schulwegsicherheit erheblich zu erhöhen:

  • Im Bereich der ARAL-Tankstelle wird sowohl der Übergang über die Lochhausener Straße an der Ampel als auch die südliche Ausfahrt aus der Tankstelle jeweils vom Schulwegdienst sichernd unterstützt.
  • Ergänzend ist durch eine Roteinfärbung im Bereich der südlichen Ausfahrt der ARAL-Tankstelle ein weiteres Element zur Steigerung der Sicherheit geschaffen worden.
  • Um die Sichtbeziehungen zu optimieren, ist der Verkehrshelferübergang vor der Grundschule im Schubinweg mit begleitenden Haltverboten ausgestattet worden.
  • Der gleiche Effekt ist auch beim Verkehrshelferübergang in der Schussenrieder Straße erreicht worden.
  • In der Schussenrieder Straße konnte durch versetztes Parken die Geschwindigkeit reduziert worden, was insbesondere auch der Schulwegsicherheit dient.
  • Mit der Polizei fanden und finden regelmäßig Ortstermine statt und die Polizei kontrolliert verstärkt im Bereich der Schulwege. Das erfreuliche Ergebnis ist auch das insgesamt unauffällige Unfallgeschehen.
  • Des Weiteren besteht ein intensiver Kontakt mit Bürger*innen aus Lochhausen, wobei anstehende Probleme besprochen werden. Ergänzend dazu finden regelmäßige Ortsbesichtigungen statt.

Eine Rad- und Fußwegunterführung unter der Lochhausener Straße nördlich der ARAL-Tankstelle wird von uns befürwortet.

Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich für Ihren Diskussionsbeitrag zum STEP2040.

Hinweis: Die Rückmeldung wurde am 14. Juli 2022 um 10.00 Uhr eingestellt.

Hinweis: 

Hinweis der Moderation

Liebe Teilnehmende des Online-Dialogs,

die Ideengeber*innen der 15 Beiträge, die am meisten Zustimmung erhalten haben, lädt Stadtbaurätin Elisabeth Merk am 23. Mai ein, gemeinsam über ihre Ideen zu diskutieren.

Um den*die ursprüngliche*n Beitragsersteller*in zu dem Vorschlag kontaktieren zu können, bitte wir diese*n, sich auf der Plattform zu registrieren (https://www.muenchen-mitdenken.de/user/register) und sich anschließend per E-Mail an step2040@muenchen-mitdenken.de zu wenden. Wir ordnen den Vorschlag dann entsprechend zu.

Wir danken für die Aufmerksamkeit für die eingebrachten Vorschlägen und freuen uns auf die weitere inhaltliche Diskussion.

Viele Grüße,
Ihr Moderationsteam

Hinweis: Dieser Hinweis der Moderation wurde am 14. April 2022 um 12:17 Uhr eingestellt und zur besseren Sichtbarkeit im Ursprungsbeitrag platziert.

Kommentare

Moderationskommentar

Hallo Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Die hochgeladene Datei mussten wir leider entfernen, da Google die Nutzung von Google Maps in dieser Form nicht gestattet. Wenn Sie stattdessen OpenStreetMap nutzen würden, könnten Sie uns die Datei zusenden und wir würden Sie nachträglich dem Beitrag hinzufügen. Sie erreichen uns unter step2040@muenchen-mitdenken.de

Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass im Online-Dialog eine klare und prägnante Sprache wichtig ist. Die Erfahrung zeigt, dass je kürzer Beiträge verfasst sind, umso mehr Menschen sie lesen. Das gilt auch für Anhänge an Beiträgen. (Siehe dazu unsere Dialogregeln: https://www.muenchen-mitdenken.de/dialogregeln).

Viele Grüße,
Ihr Moderationsteam