Zukunftswerkstatt Zwischennutzungen und Übergangsprojekte

Juli 2013

Bei einer Zukunftswerkstatt am 8. Juli 2013 machten sich rund 50 Vertreterinnen und Vertreter der Kulturszene, von Bildungs- und Jugendeinrichtungen, aus der Planung, der Wohnungswirtschaft, der Landwirtschaft, Politik und Stadtverwaltung Gedanken darüber, welche Zwischennutzungen und Übergangsprojekte in Freiham möglich sind, ehe dort tatsächlich gebaut wird. Unter anderem wurden ein wandernder Freiluft-Supermarkt mit lokalen Produkten und die "Haus-Baum-Schule", bei der Bewohnerinnen und Bewohner ihr Umfeld mit einem eigenen Baum mitgestalten können, genannt. Aus den Vorschlägen wurde ein „Konzept für urbane Initialräume“ erstellt, das in die weiteren Planungs- und Entwicklungsprozesse eingearbeitet wird.