Warum gibt es die Plattform München MitDenken?

Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung möchte die Münchnerinnen und Münchner mit dieser Seite über aktuelle Projekte und Beteiligungsmöglichkeiten informieren. Die Plattform bündelt übersichtlich alle Projekte der Stadtentwicklung und Stadtplanung inklusive deren Projektstatus. Sie erfahren, wann und wo Sie sich beteiligen können.

Was ist neu?

Die Plattform wurde 2018 überarbeitet und mehrdimensional gestaltet: Nach wie vor gibt es die Stadtkarte, in der aktuell etwa 120 Projekte verortet sind. Dort haben Sie verschiedene Filtermöglichkeiten. Außerdem gibt es einen Terminkalender. Neu sind die Dialogräume: Hier können Sie sich über große, langfristige Projekte informieren und in einem Zeitstrahl nachlesen, welche Beteiligungsbausteine es gab. In Zukunft können hier auch Dialoge online stattfinden.

Wo finde ich mehr Infos und Ansprechpartner zu einem Projekt?

Alle Projekte sind mit den Webseiten der Stadt München oder anderer Projektträger verlinkt. Hier finden Sie detaillierte Informationen inklusive Downloads wie Bilder, Pläne und weiterführende Publikationen sowie alle Kontakte für Ihre Fragen zum einzelnen Projekt.

Kann ich Projekte kommentieren?

Nein. Die Plattform ist eine reine Informationsseite. Grundsätzlich können Sie sich aber jederzeit mit Fragen und Anregungen an uns wenden. Die Kontakte zu den einzelnen Projekten entnehmen Sie bitte den Projektseiten des München-Portals oder anderer Projektträger-Seiten, zu denen Sie von hier aus weitergeleitet werden.

Wie funktioniert die Projektkarte?

Unter dem Menüpunkt „Projekte“ finden Sie einen Stadtplan von München. Dort sind mehr als 120 Projekte und Planungen des Referats für Stadtplanung und Bauordnung mit bunten Pins verortet, etwa neue Wohngebiete oder infrastrukturelle Maßnahmen. Die Farbe des Pins zeigt den „Status“ des jeweiligen Projektes, also ob die Planungen laufen (blau), diese bereits abgeschlossen sind (schwarz) oder es aktuell eine Mitmach-Möglichkeit gibt (gelb). Das kann eine Ausstellung sein, die Auslegung eines Bebauungsplan-Entwurfes, ein Bürgerworkshop oder eine andere Veranstaltung. Wenn Sie auf den jeweiligen Pin klicken, erfahren Sie mehr über das jeweilige Projekt und werden auf eine weiterführende Internetseite geleitet. Über den Filter können Sie sich die Projekte nach Stadtbezirk, Projekt-Status und Mitmach-Format (Ausstellung, öffentliche Auslegung, Veranstaltung, Sonstiges) anzeigen lassen.

Wie kann ich mich konkret beteiligen?

Das hängt vom Typ des Projekts ab. Handelt es sich zum Beispiel um ein Bebauungsplanverfahren, können Stellungnahmen während der öffentlichen Auslegung oder einer Erörterungsveranstaltung abgegeben werden. In einem Workshop werden Ideen gemeinsam erarbeitet und fließen dann in die Planung ein. Gesetzlich nicht vorgeschriebene Beteiligungsverfahren bieten vielfältige Möglichkeiten, sich zu beteiligen – von der Diskussionsveranstaltung über den Online-Dialog bis hin zum Bürgergutachten.

Wie kann ich mich online beteiligen?

In den Dialogräumen werden Sie in Zukunft bei bestimmten Projekten die Möglichkeit haben, Anregungen einzubringen. Über den Start einer neuen Online-Beteiligung informieren wir Sie auf dieser Plattform.

Was versteht man unter einem „laufenden Projekt“?

Dass das Projekt noch „in Planung“ ist: Die meisten Projekte durchlaufen in der Bauleitplanung verschiedene Stadien wie Grundsatzbeschluss, Beteiligungsverfahren, Eckdatenbeschluss, Wettbewerbe und Umsetzungsverfahren (zum Beispiel Bebauungspläne). Viele Projekte erstrecken sich über mehrere Jahre oder werden kontinuierlich fortgeschrieben. Beteiligungen sind in verschiedenen Formen möglich. So zum Beispiel auch im Rahmen der Stadtsanierung, der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen oder der Stadtentwicklungskonzeption Perspektive München.

Was heißt „Jetzt mitmachen“?

Unter dieser Kategorie finden Sie Projekte, für die Termine wie öffentliche Auslegungen, Erörterungs- und Informationsveranstaltungen oder Ausstellungen anstehen oder andauern. Hier ist es möglich, sich einzubringen.

Wann ist ein Projekt abgeschlossen?

Wenn die Planung für die Stadt München abgeschlossen ist, das heißt, wenn zum Beispiel der Bebauungsplan rechtskräftig ist und im Amtsblatt veröffentlicht wurde. Die bauliche Umsetzung steht dann erst noch an!

Wo finde ich Stadtratsbeschlüsse?

Das Ratsinformationssystem (RIS) stellt Anträge, Anfragen sowie die öffentlichen Vorlagen und Beschlüsse im Internet zur Verfügung, mit denen sich der Münchner Stadtrat befasst. Die Beschlussvorlagen zu Planungen und Untersuchungen werden vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung erstellt. Der Stadtrat entscheidet darüber und ist "Auftraggeber" der Stadtverwaltung. Vorher werden viele Planungen und Projekte im Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung diskutiert.

Welche Anlaufstellen gibt es?

Der PlanTreff, die Informationsstelle zur Stadtentwicklung in der Blumenstraße 31, hält zu vielen Themen und Projekten Publikationen bereit und organisiert Veranstaltungen, Ausstellungen und Mitmach-Formate. Er vermittelt Stadtentwicklungsthemen transparent und bürgernah. Das Servicezentrum der Lokalbaukommission in der Blumenstraße 19 bietet die Möglichkeit, sich schon vor Antragstellung zu allgemeinen Fragen des Baurechts und zu den erforderlichen Bauantrags-Unterlagen telefonisch oder persönlich beraten zu lassen. Die Wohnungsbauförderung informiert über Fördermodelle und -darlehen.